den spitznamen "maista" hatte jan maihorn schon, als er noch in eine gitarre hineingepasst hätte.
schon bald erwischte ihn die musik, bald auch die musikschule in ostberlin. klassische gitarre, jazzgitarre, heftige träume von rock’n’roll in den proberäumen der nun mauerlosen stadt. schliesslich aber doch die frage: wie sieht die musik von innen aus, wie schreibt man für orchester, big band, chor? also: musikstudium in liverpool und rotterdam. seit 2007 wieder in berlin, dann wien, jetzt dresden.

viel spaß beim entdecken.